Abonnement
Verschiedene Themen
Unser Thema des Monats:

Die Pädagogik

Mehr zum Thema Pädagogik finden Sie in:                   

            Die Pädagogik in der Einweihungslehre - Band 27
           € 22,00
            €19,80
                     
            Die Pädagogik in der Einweihungslehre - Band 28/29
            € 27,00
            €24,30
           
            Die Erziehung beginnt ...
            € 12,00
            €10,80
         
            Eine Zukunft für die Jugend
            € 12,00
            €10,80
                  
            Die wesentliche Aufgabe der Mutter während der Schwangerschaft
            € 4,00
            €3,60
          

Thema des Monats
Die Pädagogik



Einer der wichtigsten Themenbereiche aus den Vorträgen von Omraam Mikhael Aivanhov war die Pädagogik. Er wußte, dass die Pädagogik nicht nur für den Bereich der Kindererziehung gilt. Mehr noch. Richtiger Pädagoge zu sein heißt auch Herr über seine eigenen Zellen zu sein!


„Man sieht jetzt immer häufiger, dass Professoren und Lehrer ihre pädagogischen
Methoden in Frage stellen und irgendwann werden sie verstehen, dass man selbst ohne Tadel sein sollte, wenn man Jugendliche erziehen will, sonst hat man keinen wahren Einfluss auf sie. Es gibt keine unerbittlicheren Richter als die Kinder. Und woher wissen sie, ob sie es mit einem guten Pädagogen zu tun haben? In Wirklichkeit erfassen sie das instinktiv, sie wissen nicht einmal, warum das so ist. Die Kinder haben ein sehr gutes Gespür und ihr Urteil ist normalerweise unfehlbar. Ich fürchte mich nicht vor dem Urteil der Erwachsenen, aber ich habe Angst vor dem Urteil eines Kindes, denn es ist ein schreckliches Urteil. Die Meinung der Kinder ist sehr wichtig für mich, denn sie sehen, sie fühlen und sie erspüren die Wahrheit.“

Textauszug aus dem Gesamtwerk Band 27      Die Pädagogik in der Einweihungslehre - Band 27
                                                                                                      € 22,00
                                                                                                      €19,80
                                                                                           
Seite 72, 2.Absatz

„Bevor man sich an die Erziehung der Anderen wagt, sollte jeder Pädagoge Herr seiner eigenen Zellen werden. Denn man muss wissen, dass ein Volk, dessen König ein schlechtes Vorbild ist, ihn nachahmt und ihn eines Tages entthront. Wenn hingegen der König ein Vorbild an Güte, Edelmut und Ehrlichkeit ist, ahmen seine Zellen ihn auch nach und unternehmen alles, um ihn zu unterstützen. Sie werden so gehorsam, so strahlend, dass dieses Strahlen sich sogar nach außen manifestiert. Dieses Strahlen, diese Emanationen wirken auf Menschen, Tiere und sogar auf Pflanzen. Was der Mensch innerlich durch seine Arbeit, seine Meditationen, seine Reinheit geschaffen hat, spiegelt sich zuerst in seinen eigenen Zellen wider. Erst danach wirken diese Schöpfungen nach außen, um die anderen zu beeinflussen. Wenn ihr dieses Gesetz nicht kennt, könnt ihr eure Wünsche niemals verwirklichen, denn zuerst müssen die Dinge innerlich geschaffen und organisiert werden, bevor sie sich auf der physischen Ebene konkretisieren.“

Textauszug aus dem Gesamtwerk Band 27 Die Pädagogik in der Einweihungslehre - Band 27        Seite 76, 2. Absatz.

Lesen Sie mehr über Pädagogik in folgenden Büchern:

Die Pädagogik in der Einweihungslehre - Band 28/29
                  € 27,00
                  €24,30
Die Erziehung beginnt ...
   € 12,00
  €10,80
Eine Zukunft für die Jugend
  € 12,00
  €10,80
Die wesentliche Aufgabe der Mutter während der Schwangerschaft
€ 4,00
€3,60