Abonnement

Liebe, Zeugung und Schwangerschaft

Reihe Taschenbuchreihe Izvor

Liebe, Zeugung und Schwangerschaft Blick ins Buch

P0214DE

Taschenbuch - 224 Seiten

€12,00 Hinzufügen

  Français English Italiano Arabic Español Português Nederlands

Im Universum gibt es zwei Grundprinzipien, die in allen Ausdrucksformen des Lebens und der Natur enthalten sind: das männliche und weibliche Prinzip. Die gesamte Schöpfung beruht auf diesen beiden Prinzipien, die sich von den zwei schöpferischen Urprinzipien im Kosmos ableiten: dem Himmlischen Vater und der Göttlichen Mutter, von denen Mann und Frau ein Widerschein sind. Überall in der Natur wirken diese beiden Prinzipien in unterschiedlichen Formen und Dimensionen. Sie existieren auch im Menschen selbst, und zwar nicht nur in seinem physischen Körper, sondern auch in seiner Psyche: Geist und Verstand stellen das männliche, Seele und Herz dagegen das weibliche Prinzip dar. Die beiden Prinzipien sind darauf angewiesen, zusammen zu arbeiten. Jedes für sich kann nicht schöpferisch sein, weshalb sie ständig einander suchen... Die geistige Galvanoplastik ist die bewusste Anwendung dieser beiden Prinzipien im Innenleben des Menschen.

1. Die geistige Galvanoplastik
2. Mann und Frau - Abbild des männlichen und weiblichen Prinzips
3. Die Ehe
4. Lieben ohne Anspruch
5. Wie man der Liebe eine edlere Ausdrucksform gibt
6. Nur die geistige Liebe schützt die menschliche Liebe
7. Der Liebesakt aus der Sicht der Einweihungslehre
8. Die Sexualkraft Bestandteil der Sonnenenergie
9. Die Zeugung eines Kindes
10. Die Schwangerschaft
11. Die Kinder von Verstand und Herz
12. Die Frau soll ihren wahren Platz wieder einnehmen
13. Das Reich Gottes, Kind der Kosmischen Frau




  • Die Erziehung beginnt ...
  • Die Sexualkraft oder der geflügelte Drache
  • Die Antwort auf das Böse
  • Ein neues Licht auf das Evangelium
  • Geheimnis Mensch. Seine feinstofflichen Körper und Zentren
  • Die Psyche des Menschen
  • Die Kraft der Gedanken
  • Goldene Regeln für den Alltag
  • Die Himmlische Stadt - Kommentare zur Apokalypse
  • Eine Zukunft für die Jugend